Die Meister des Jahres 2017

Upcycling: „Altes Eisen in neuem Glanz!“

Franz Goltz, Tim Riegner
Cyber-Uhr

Im Kunstunterricht bildeten die Schüler der 11. Jahrgangsstufe „junge, dynamische Designerteams“ und bekamen den Auftrag für einen fiktive Designwettbewerb aus gebrauchten Gegenständen ein neues Produkt zu entwerfen. Vorgabe war, die alte praktische Funktion durch eine neue zu ersetzen.   Die Vorarbeiten setzten sich aus vier Bausteinen zusammen: Im einführenden Theorieteil “Design“ wurden Begriffe und Grundlagen geklärt, wie die Funktionen des Designs und was eine Designstrategie ist. In weiteren Bausteinen wurde das Sachzeichen wiederholt. Über unterschiedliche  Kreativmethoden entstanden erste Scribbles mit Material- und Farbüberlegungen; danach Renderingzeichnungen, ehe es ans Anfertigen der Modelle bzw. Prototypen ging. Zu jedem Produkt entstand ein Werbeslogan, wie „Light ´m ´ride“, „Das Bier haben wir nicht hier, dafür den Grill, den jeder will“, „Hardware Clock – Zeit für Technologie“ oder „Kein Strom auf Reserve, wir bringen Licht aus der Konserve“.  

Drunter und Drüber

Isabell Hein
Schulerweiterungs-bau

Thema in der Jahrgangstufe 9 im Kunstunterricht sind „virtuelle und reale Räume“. Im ersten Halbjahr wurde sich über verschiedene raumschaffende Mittel und Konstruktionsübungen zur Zentral- und Übereckperspektive zeichnerisch diesem Thema genähert.
In der abschließenden Arbeit erweiterten (konstruieren) die Schüler auf der Kopie eines Fotos unser Schulgelände mit einem `traumhaften´ Gebäude der Zukunft. Übereckperspektive wurde genutzt, um dabei eine spannungsvolle Raumillusion zu schaffen. Hier sehen wir den hinteren Teil unseres Schulhofes in zwanzig Jahren - in der  Vorstellung von Marie.  

Erfindungen verändern unser Leben

Marten Malke
Omas Wohnzimmer

„Pinsel, Papier und Farbe brauchst du, um Bilder zu gestalten und eine Foto-App auf deinem Smartphone, um dich und deine Umgebung zu fotografieren. Viele Dinge wie Glühbirne, Klettverschluss oder das Internet benutzen wir täglich – aber weißt du auch, wie sie funktionieren oder wer sie erfunden hat? Erfindungen helfen dabei, Probleme in der Welt zu lösen. Was müssen wir unbedingt noch erfinden? Zeitmaschinen, Teleporter oder Mittel zum Erreichen von Unsterblichkeit klingen reizvoll, aber könnten wir mit solchen Erfindungen auch umgehen? Zeig uns, wie Erfindungen unser Leben verändern.“  (Wettbewerbsausschreibung)

Luna Kulicke
Immer online

Der 48. Internationale Raiffeisen-Jugendwettbewerb suchte Bilder zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“. Auch die Schüler der 7b nahmen teil. Beim regionalen Wettbewerbsausscheid belegten Malte den ersten und Luna den zweiten Platz in der Alterstufe 7. bis 9. Klasse.