04.03.2015

Erste Bilder der 7. Klassen im "Ausstellungsraum Grafik"


Die Schüler der siebenten Klassen lernen (oder wiederholen) zunächst am Gymnasium die grafischen Mittel in verschiedenen kleineren Übungen kennen. Dabei müssen sie mit unterschiedlichen Techniken, wie dem Gelstift, Grafitstift oder Feder und Tusche umgehen. In Übungen zur räumlichen Wirkung werden einfache raumschaffende Mittel, wie die Überschneidung, der Höhenunterschied, die Größenabnahme und die Staffelung kennengelernt. Nach dem Erarbeiten verschiedener Kompositionsskizzen konnten die Schüler der Klasse 7a und 7b ihren besten Ideen in einer selbst gewählten Technik umsetzen. In diesem Jahr entschieden sich die meisten Schüler für Weißkreide oder weißen Gelstift. Das passte wohl am besten zu den beiden Themen, die zur Wahl standen: "Winter"! und „Feuerwerk“. Die Bilder zeigen lustige oder verrückte Ideen von großen und kleinen Feuerwerken und romantischen Wintermotiven.