Die Meister des Jahres 2013

Begegnungen im Senegal

AG Senegal
Kalender: Begegnungen im Senegal

Eine Gruppe von Schülern und Lehrern besuchten im November 2013 unsere Partnerschule, das Lycee Moderne in Rufisque im Senegal. Aus den bei dieser Begegnung entstandenen Fotos entstand in den darauf folgenden Monaten eine Fotoausstellung zu sechs Themen:
Begegnungen
Familienleben
Kinder & Jugendliche
Markt & Händler
Stadtleben Rufisque
Tiere
Ein Querschnitt aus den etwa 90 Fotos ist im Kalender und in der Ausstellung im Bildungsministerium zu sehen.
(Design/ Fotografie)

SENEGAL - Umweltproblematik und Umweltschutz im Senegal

Link zum Video

Mit unserem Video wollten wir zwei Seiten eines traditionellen Landes zeigen, welches auf dem Weg in die Moderne ist und nun mit unbekannten modernen Problemen zu kämpfen hat. Wir haben versucht, in ausdrucksstarken Bildern zu zeigen, wie groß das Müllproblem im Senegal heutzutage ist, welche Gefahren und Konsequenzen dies mit sich bringt und das in Bilder gepackt. Davor hatten wir jedoch die Absicht, Ihnen den Senegal etwas näher zu bringen. Auf der anderen Seite entdeckten wir auf unseren Erkundungen Beispiele des Fortschritts. In der Grundschule eines Nachbardorfs wurde mithilfe unserer AG der Schulhof begrünt und Sanitäranlagen gebaut. Auch bietet der Senegal eine unvergleichliche Landschaft, die nicht vom gegenwärtigen Müllproblem betroffen ist.
(Video)

„Juwelen der Natur“ …

Lisa Dahrmann
Pfau

lautete das Motto des Malwettbewerbes zur 1. Vogel- und Exotenausstellung zum Seelower Stadtfest 2013. Aufgerufen hatte der Dolgeliner Vogel- und Exotenverein. Die Zeichnungen wurden bei der Vogel- und Exotenausstellung im kleinen Saal des Kulturhauses in Seelow zur Besichtigung und Punktevergabe ausgehängt. Das heißt, es war ein Publikumspreis, bei dem die fachkundigen Besucher durch Punktvergabe die interessantesten Bilder von exotischen Tieren prämierten. Den ersten Preis errang Lisa Dahrmann (9a) mit der Zeichnung eines Pfaus und den zweiten Platz erhielt Leonie Nitz (8b)mit dem Bild eines Chamäleons.
(Pastellkreide)

„Entdecke die Vielfalt der Natur!“

Reneé Wölter
Mensch und Natur

Beim 42. Internationale Raiffeisen-Jugendwettbewerb waren die Teilnehmer aufgerufen Bilder zu diesem Thema zu gestalten. Die Schüler der siebenten Klassen lernen (oder wiederholen) zunächst am Gymnasium die grafischen Mittel in verschiedenen kleineren Übungen kennen. Dabei müssen sie mit unterschiedlichen Techniken, wie dem Grafitstift oder Feder und Tusche umgehen. In Übungen zur räumlichen Wirkung werden einfache raumschaffende Mittel, wie die Überschneidung, der Höhenunterschied, die Größenabnahme und die Staffelung kennengelernt. Nach dem Erarbeiten verschiedener Kompositionsskizzen konnten die Schüler der Klassen ihre besten Ideen in einer selbst gewählten Technik umsetzen. Preisträger beim Regionalausscheid sind Renee Wölter (1.Preis), Elisabeth Liebing und Josine Leopold.
(Bleistiftzeichnung)

Wenn Farben frieren, schwitzen, blühen oder welken

Vanessa Müller
Jahreszeitenpuzzle

Thema der Malaufgabe der 8. Klassen war es, die vier Jahreszeiten in einem Bild zu kombinieren. Das Bild konnte abstrakt oder realistisch sein. Sie mussten Kenntnisse zu Farbstimmungen und –wirkungen und zur Bildspannung anwenden und sollten viele verschiedene Farbtöne nutzen. Der Farbauftrag war wählbar. Vanessa nutzte weiterhin noch die Collagetechnik für ihr Bild.
(Mischtechnik)

Kunst und Weimar

Lisa-Marie Hagel
Nackt unter Wölfen

Tick, tack, tick, tack… so ist es in dem ein oder anderen Unterricht öfter gewesen, doch nicht im Kunstunterricht des Abschlussjahrgangs 2012/ 2013. Das Motto in Kunst war immer: „Sei Kreativ!“. Unsere Fahrt nach Weimar bildete die Grundlage für die sechswöchige sehr intensive Arbeit an unserem Abschlussbild. In dieser Zeit schuf jeder von uns sein eigenes kleines Meisterwerk, indem wir uns mit unserer Bildungsfahrt in der Qualifikationsphase 3 nach Weimar gestalterisch auseinandersetzen mussten. Goethe, Bach, die Ritterzeit oder auch dem Nationalsozialismus wurden in Malereien, Grafiken, Objekten, Modellen oder Fotoserien thematisiert. (Antonia Rösler)
(Acrylmalerei)

Papier-Müll und Blätterbaum

Gruppenarbeit Q3
Blätterbaum

Die Schüler des Kunstkurses der Q3 (2013) beschäftigten sich mit „modernen Kunstformen“ wie Happening und Performance, Installation und Environment, Kinetischer Kunst und Koncept-Art. In einer abschließende Übung entstand auf dem Schulhof eine Aktion mit einem Baum-Motiv. Thematisiert wurden die Umweltverschmutzung und der Umweltschutz.
(Land-Art)

150 Jahre Kreisstadt Seelow/ 20 Jahre Landkreis MOL

Christopher Wenzlik
Poststempel und Zudruck

Für diesen Anlass wurde Christopher Wenzlik beauftragt, einen Sonderstempel der Deutschen Post sowie einen Zudruck für eine Ganzsache zu entwerfen. Insbesondere der Stempelentwurf war mit dem Bürgermeister und dem Landrat als Auftragswerk abzustimmen. Erst die dritte Entwurfsvorlage wurde letztlich und endlich angenommen. Für Christopher war es in der Entwurfsphase nicht leicht zu verstehen, dass der Bestellter entscheidendes Mitspracherecht hat. Das Ergebnis beweist aber, dass unter Beachtung der Forderungen zu einen „Auftragswerk“ auch ein ansprechendes Ergebnis erzielt werden kann. Neben Sammlern aus Hamburg, München, Berlin, Dresden und vielen weiteren Orten unserer Republik hat auch ein Briefmarkensammler aus Oulu in Finnland (ca. 80 km vor dem nördlichen Polarkreis) den Stempel geordert. (Thomas Dräger)
(Computergrafik)

Bist du was? Was bist du? Du bist was?

Lisa-Marie Hahn
Traumberuf

…war das diesjährige Thema für die Abschlussarbeit der 10. Klassen. Ziel ein Selbstporträt, indem man zeigt, wie der Schüler sich seine Zukunft vorstellt. Dabei sollen alle Kenntnisse der Sekundarstufe I angewandt werden. Lisa nahm in einer Collage Bezug auf ihren Berufswunsch.
(Reizbildcollage)

Typisch Schüler

Patricia Witte, Lisa Gewinner, Fine Altwig, Livia Winkel
Schüler

Die Schüler der 10. Klassen verbrachten ihrer letzten Unterrichtsstunden des Schuljahres mit frei wählbaren Aufträgen. Es entstanden Videos, Modelle, Plakate und Installationen. Hier ein Objekt von Lisa und Patricia, in dem sie ihr Schülerleben thematisieren.
(Objekt)